Turnier

Die Dresdner Fechtschul ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung. Es gilt: Wer mitmacht, macht mit. Jeder, der teilnimmt, kann und wird etwas beitragen. Sei es als Kampfrichter, Helfer beim Aufbau, Assistent für Listenführung und Punktezählen,… Wir freuen uns und zählen auf euch.

Im Anschluss an das eigentliche Turnier wird es Zeit geben, miteinander frei zu fechten und sich auszutauschen.

Mit der Teilnahme am Turnier erklärt ihr euch bereit, die geltenden Regeln einzuhalten. Jeder Fechter hat vor Turnierbeginn die Bestimmungen zu Haftung und Datenschutz zu unterschreiben.

Es gibt
50 Plätze für den Wettbewerb im Wettklöppeln…Spaß, es ist noch etwas Zeit bis dahin, solang lasst uns in Ruhe überlegen, wie ihr euch hauen dürft.

Regelwerk

Regeln? Was für Regeln? Früher galten nachfolgende, diesmal kann alles anders sein.

Alle Wettbewerbe werden grundlegend nach geltendem Rahmenregelwerk des DDHF ausgerichtet. Eine Spezifikation erfolgt durch die unten genannten Regelwerke.  Jeder Fechter hat die Einhaltung der darin geforderten Anforderungen an Schutzausrüstung und Waffen selbst sicherzustellen. Waffen und Ausrüstung werden vor Beginn überprüft.

Als Regelwerk gilt für das Turnier im Langen Schwert das Minimalregelwerk des DDHF.

Es gelten alle Regeln des DDHF-Rahmenregelwerks bis auf folgende Änderungen:

  1. Ein Waffengang wird nach einem Treffer nicht sofort unterbrochen, die Fechter müssen eigenverantwortlich für einen sicheren Abzug sorgen.
  2. Der Verlust der Waffe führt nicht zur Unterbrechung.
  3. Der Griff in die Klinge ist kein Verstoß, wird aber als halber Treffer gewertet.
  4. Faustschläge sind – sofern angedeutet – erlaubt.

Die Kenntnis der Regelwerke ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Ergebnisse

Die Ergebnisse werden nach dem Turnier hier veröffentlicht.